12. August 2018

Elke Schulz, Gründerin von eskomed, kommunikative, energetische Prozess-Optimiererin und Wirtschafts-Mediatorin

Sie strotzt vor Energie und bewegt viel, aber sanft, ungeachtet der Tatsache, dass sie sich wohl eines der schwierigsten Segmente, Krankenhäuser und Kliniken, vorgenommen hat. Sie steht für Empathie und gesunden Menschenverstand. Dabei nutzt sie ihren großen Sachverstand der Branche, kombiniert mit feinem Gespür, legt ihr Kommunikations-Konzept vor. Dies zeigt Wirkung und beweist einmal mehr, dass man Prozesse gerade dann besonders wirksam und nachhaltig ändert, wenn man es „ohne Brechstange“ angeht.

Liebe Elke Schulz was ist Ihre Idee, Vision oder Mission?
Weltweit die Kommunikation und das Verständnis füreinander zu verbessern. Und so (auch)  Arbeitsprozesse zu vereinfachen. Der erste Schritt ist, die eigenen Werte, Bedürfnisse und Ziele zu kennen. Um diese dann klar zu formulieren. Erst dann können andere mich verstehen. Das ist die Ausgangsbasis für ein gutes Miteinander. Privat wie beruflich. So lässt sich viel Geld sparen und noch besser: viel Freude gewinnen.  
 
Leben Sie das schon?
Ja, oder zumindest: immer öfter. Natürlich muss ich als gutes Beispiel voran gehen. Das versuche ich auch immer im Umgang mit meinen Mitmenschen. Dabei helfen mir die Werkzeuge der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg.

Wenn ja, was war Ihr Zünder?
Als Marketingleitung habe ich immer wieder erlebt was mangelnde oder schlechte Kommunikation bewirkt. Unklare Zielvorgaben und Absprachen, endlose Meetings ohne Ergebnis. Misserfolge und Ärger durch Missverständnisse und Konflikte. Nach meiner Erfahrung waren Männer in dem Punkt deutlich schwächer als Frauen. In unserer Aus- und Weiterbildung wird meist ausschließlich Fachwissen vermittelt. Das halte ich für falsch. Sachinhalte sind lediglich ca. 30% der Botschaft. Deshalb machte ich die Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin und konzentriere mich jetzt statt auf das „Was“ mehr auf das „Wie“.

Wie begegnen Sie Hürden und Widerständen?
Das hängt oft auch von der Tagesform ab. Generell habe ich eine gute Ausdauer. Das zeichnet mich auch aus. Mit zwei älteren Brüdern habe ich schon früh gelernt, mich zu behaupten. Mein Ehrgeiz ist, mein Ziel zu erreichen. Auch wenn ich dafür Umwege in Kauf nehmen muss.  

Was bestärkt Sie dabei, Ihren Weg weiterzugehen?
Mein Horizont hat sich mit meiner Firmengründung gefühlt unendlich erweitert. Ich bin Wege gegangen, die ich als Angestellte nie hätte beschreiten können. Ich fühle mich oft als hätte ich nun endlich den Kopf oberhalb der Wasseroberfläche. Und kann schwimmen. Das ist ein super Gefühl. Auch dass ich mich im sozialen Bereich, zum Beispiel als Mentorin für jugendliche unbegleitete Flüchtlinge engagieren kann ist toll.  

Was ist Ihr Ziel im Leben?

Glück und Zufriedenheit. Sowohl für mich als auch für alle die mit mir zu tun haben. Meine Botschaft des besseren Miteinanders durch verbesserte Kommunikation möchte ich gerne möglichst  weit streuen und verankern. Es wäre toll, wenn dieses Thema ein fester Bestandteil unseres Bildungssystems wäre.  

Was ist Ihre Botschaft, die Sie teilen möchten?   
Nach den eigenen Wünschen, Bedürfnissen und Meinungen suchen. Diese definieren und vertreten. Den Kopf benutzen. Aber auch den Bauch. Mitgefühl haben. Anderssein akzeptieren. Und tolerieren. Neugierig sein. Mut haben auszuprobieren. Immer wieder. Den Mund auf machen. Fragen stellen. Antworten geben, sich und anderen. An die Gemeinschaft denken.

 

Anmerkung von Manuela Engel-Dahan
"Ich habe Elke Schulz auf den Hoftagen in Berlin kennengelernt. Eine Veranstaltung, die die damalige Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries in Berlin durchgeführt hatte. Dies hat uns regelrecht „gepusht“ und eine besondere, feine Verbindung geschaffen. Elke ist eine echte Macherin, voller Dynamik und Lebensfreude. Sie plant und führt direkt aus. Das ist beeindruckend und ansteckend. Wir haben sehr schnell Gemeinsamkeiten entdeckt und uns gegenseitig motiviert.

Liebe Elke,
ich danke dir sehr für deine überzeugende Botschaft. Es freut mich besonders, dass du dabei bist, weil ich weiß, wie eng dein Terminkalender ist und dass du das trotzdem für mich und die gute Sache ermöglichst. Ich bin sicher, wir werden noch viel gemeinsam erleben und sind in der Lage noch viel bewirken. Es ist eine große Freude!"



Sie möchten mehr über Kommunikation und „sanfte Prozessoptimierung“ erfahren und warum Krankenhäuser oder Kliniken eskomed beauftragen, um Prozesse und Arbeitsabläufe innerhalb und außerhalb der Abteilungen zu verbessern?

Dann klicken Sie hier: https://eskomed.de/

 

 

 

Fragebogen

Werde Mut-Macher/in

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus.
Mein Foto füge ich bei. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen und des Fotos bin ich einverstanden. Siehe auch meine dazugehörige Nutzungsrechte-Erklärung.
Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihr Portrait.
Ihre Daten werden von uns gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert. Selbstverständlich können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns veranlassen.

Ich stimme den oben beschriebenen Datenschutzrichtlinien zu.
Nutzungsrechte-Erklärung

Der/die Erklärende räumt Manuela Engel-Dahan, Form Your World zeitlich und räumlich unbeschränkte, übertragbare und alle Nutzungsarten umfassende Nutzungsrechte an dem von ihr übermittelten Mut-Macher/in Porträt inkl. Bild ein.

Der/die Erklärende sichert zu, dass er/sie über die Nutzungsrechte an dem Werk verfügen darf und dass der Nutzung des Werks durch Manuela Engel-Dahan, Form Your World keine Rechte Dritter entgegenstehen, insbesondere keine Urheberrechte des Fotografen / der Fotografin.

Der/die Erklärende sichert weiterhin zu, dass der Fotograf / die Fotografin vollumfänglich auf das Recht zur Benennung als Urheber nach § 13 Satz 2 UrhG verzichtet hat.

Dem/der Erklärenden entstehen keinerlei zusätzliche Vergütungsansprüche (Honorare, Lizenzgebühren, Aufwandsentschädigungen oder Ähnliches) gegenüber Manuela Engel-Dahan, Form Your World durch die Nutzung des Werks.

Ich stimme den oben beschriebenen Nutzungsrechte-Erklärung zu.