12. Juli 2020

Menschen gleichen Bäumen

Jeder, ob als Solitär oderTeil eines Verbands dient sich und der Welt in der er steht und alle bilden ein gemeinsames Universum.

Ich schau mir die Bäume an
und sind sie nicht wie Menschen?
Die einen stehen allein,
manche wachsen im Schatten,
andere stolz und elegant
in sonnigem Licht,
nächste werden herausgefordert
durch Umwelt, Klima oder ungünstige Bedingungen,
vermeintlich geschwächt
wächst daraus die Stärke,
wenn sie mit
Lebensdurst trotzen
und nicht umfallen,
auch nicht,
wenn Stürme aufziehen
oder der Boden bebt.

Weitere stehen  
in Gruppen oder Familien
eng vernetzt,
sorgen für einander,
schicken Nahrung zu denen,
die sie benötigen,
um sie auf das Leben vorzubereiten,
zu rüsten für
Wachstum und Blüte.
.
Jeder,
ob als Solitär oder
Teil eines Verbands
dient sich und der Welt
in der er steht und alle bilden
ein gemeinsames Universum.

Und da steht dieser Drachenbaum,
man sagt er sei tausend Jahre alt,
er hat viel gesehen,
viel erlebt,
sicher viel ertragen
und doch steht er still
und stumm,
beklagt sich nicht.

Vielleicht hilft es,
auch mal Drache zu sein und
Feuer zu spucken?
Die Vulkanerde zeigt,
wie fruchtbar sie ist,
nach Explosion und Feuersbrunst.

Doch, wer weiß schon,
was gut und richtig ist,
alles ist, so wie es ist ...
Vielleicht tragen die Fragen
bereits die Antworten in sich,
vieles klärt sich auf oder
löst sich auf und
verliert an Bedeutung,
wenn man der Stille lauscht ...

Danke, du wunderbarer Planet.

© Manuela Engel-Dahan
#gesunderMenschenverstand
#MutmachSalon
#schafftdieAngstab
#FormYourWorld
#Zukunftistjetzt
#MittelstandmachtdenMundauf
#MittelstandlebtZukunft
#AlexmeetsKopernikus
#mitLiebeaufweichen
#LockYourWorld
#FrequenzMalerei
#FreigeistigeWaldgedanken

Mein Gedanken aus 2019 stehen in Band 1 „Freigeistige Waldgedanken“
zu erwerben überall im Buchhandel oder online z.B. auch bei

www.hugendubel.info/detail/ISBN-9783958282223/Engel-Dahan-Manuela/Freigeistige-Waldgedanken

Weitere Blogs